Naikan

Naikan - Frieden Finden mit der eigenen Geschichte

 

NAIKAN wird in Stille ohne äußere Ablenkung geübt. In geschützter Atmosphäre geben wir uns Zeit und Raum, unsere Lebensgeschichte zu betrachten. Während der Zeit des NAIKAN begegnen wir wichtigen Menschen erneut. Das Medium dieses inneren Begegnungs-Prozesses ist die Erinnerung.

Auf unserem Weg nach innen, sind wir nur im direkten Kontakt mit dem NAIKAN-Leiter. Er sucht uns während unseres Prozesses in regelmäßigen Abständen auf, hört unseren Erinnerungen nicht-wertend zu und versorgt uns mit Mahlzeiten.

 

Geleitet und strukturiert wird die NAIKAN-Übung durch drei Fragen:

- Was hat eine Person (Mutter, Vater, PartnerIn, Kind, andere Bezugsperson) in einem bestimmten
  Lebensabschnitt für mich getan?

- Was habe ich für diese Person getan?

- Welche Schwierigkeiten habe ich dieser Person bereitet?

 

• NAIKAN ist geeignet für Menschen, die den Sinn ihres Lebens suchen, die die Bedeutung ihrer
  zwischenmenschlichen Beziehungen erkennen und sich auf ihre eigene Verantwortung einlassen wollen.

• Voraussetzung für den NAIKAN-Weg sind der Wunsch und die Bereitschaft, in Stille die innere Welt betrachten
  zu wollen und mit Veränderungen bei sich selbst zu beginnen.

• Ohne Therapeuten, ohne reflektierende Gespräche oder Gruppenprozesse lösen sich allmählich unsere alten
  Muster auf und eine sanfte Befreiung von Blockaden beginnt. Diese Befreiung vollziehen wir allein und
  schaffen so durch sie neuen Raum für Liebe und Achtung uns selbst und anderen gegenüber

zurück ...

 

Infos

Leitung:

Joseph Badegruber

 

Termin:

14.12. - 21.12.2018

14.04. - 20.04.2019

 

Ort:

Bildungshaus Breitenstein

 

Kosten:

€ 960,00  all inclusive 

 

Folder...

 

Kursanmeldung:

zum Formular ...